• #
     
    track name
    genre
    composer
    length
     
     
Fussball Regionalliga Bayern Buchbach gewinnt gegen Fuerth
Fussball Regionalliga Bayern Buchbach gewinnt gegen Fuerth
Online seit: 26-08-2018 | Autor: #Foecki

Buchbach nach 3:1-Sieg wieder bei der Musik

Petrovic, Brucia und Breu treffen gegen Fürth II – Gutes Debüt von Ammari

Nach elf vergeblichen Anläufen ist dem TSV Buchbach endlich mal wieder ein Sieg gegen die SpVgg Greuther Fürth II gelungen. „Der Dreier war ganz wichtig“, freute sich Trainer Anton Bobenstetter nach dem 3:1 am Samstag bei Nieselregen in der SMR-Arena, mit dem sich die Buchbacher wieder ins Tabellenmittelfeld absetzen konnten.

Ein gelungenes Debüt gegen seinen Ex-Verein feierte Neuzugang Sammy Ammari, der beim Ausgleichstreffer von Aleks Petrovic und beim 2:1 durch Christian Brucia maßgeblich beteiligt war. Beide Mannschaften boten den 667 Zuschauern ein flottes Regionalligaspiel, in dem der auffällige Egson Gashi die beiden ersten Möglichkeiten für Fürth hatte, während auf der anderen Seite Petrovic eine Flanke von Moritz Sassmann nicht richtig drücken konnte und nach einer Ecke von Patrick Walleth nur die Oberkante der Latte traf.

Die kalte Dusche dann in der 24. Minute, als die Buchbacher Abwehr Mario Baldauf auf der rechten Abwehrseite nicht im Griff hatte und Gashi im Zentrum freistehend einköpfen konnte. Bobenstetter: „Wir haben wesentlich kontrollierter gespielt als zuletzt gegen Heimstetten, sind aber trotzdem leider in Rückstand geraten. Kompliment an meine Mannschaft, dass sie das Spiel noch gedreht hat, was ja ohnehin schwierig ist. Das Pokalspiel am Mittwoch bei Türkgücü hat viele Körner gekostet, trotzdem haben wir das heute durchgedrückt.“

Vor dem Ausgleichstreffer zog Ammari einfach mal aus 18 Metern ab, der Ball klatschte an die Latte Keeper Leon Schaffran bekam den Abpraller nicht zu fassen und Petrovic drückte die Kugel aus kurzer Distanz über die Linie (27.) - sein 59. Treffer in der Regionalliga Bayern im 207. Spiel, mit dem er wieder die alleinige Führung in der ewigen Torschützenliste vor Schweinfurts Adam Jabiri (58) übernommen hat. Fast wäre dem 30-Jährigen, in der 39. Minute noch ein Treffer geglückt, doch sein Freistoß aus 20 Metern rauschte knapp am Pfosten vorbei (39.).

Nach dem Seitenwechsel gehörte die erste Möglichkeit wieder den Gastgeber, doch Ammari konnte nach Zuspiel von Sassmann Schaffran aus acht Metern nicht überwinden. Dann wieder Petrovic, dessen Kopfball nach Flanke von Maxi Drum nur haarscharf über die Latte zischte (58.), besser klappte es in der 73. Minute, als der Buchbacher Regisseur einen schönen Chip-Ball von Ammari im Strafraum verlängerte und der starke Christian Brucia per Flugkopfball die Buchbacher Führung erzielte - richtig feine Aktion!

Brucia war es dann auch, der nach über dreiwöchiger Verletzungspause in der 89. Minute den dritten Treffer initiierte, als er mit viel Tempo in den Strafraum eindrang, zunächst vom Ball getrennt wurde, sich die Kugel aber wieder zurückholte: Seine Maßflanke konnte der eingewechselte Stefan Denk nicht verwerten, doch Tommy Breu bewies sowohl Joker-, als auch Torjägerqualitäten und zimmerte das Ding aus 13 Metern unhaltbar in den Winkel. Zweiter Saisontreffer für den Angreifer, der bei insgesamt 38 Regionalligatreffern steht.

„Ein brutal wichtiger Sieg. Mit zehn Punkten aus sieben Spielen sind wir jetzt wieder voll bei der Musik“, freute sich Buchbachs Sportlicher Leiter Georg Hanslmaier und Bobenstetter erklärte: „Im Gegensatz zu den letzten Spielen haben wir die entscheidenden Szenen für uns genutzt.“ Ins gleich Horn stieß auch Fürths Trainer Petr Ruman: „Wir haben viel investiert, waren dann in den wichtigen Situationen vorne und auch gegen den Ball zu naiv. Das war halt der Unterschied zwischen einer jungen und einer erfahrenen Mannschaft.“

TSV Buchbach: Maus - Brucia, Hain, Moser - Sassmann (76. Bahar), Walleth, Rosenzweig, Bauer (75. Denk) - Petrovic - Ammari (84. Breu). Trainer: Bobenstetter/Bichlmaier.

SpVgg Greuther Fürth II: Schaffran – Muiomo (62. Guthörl), Sollfrank, Minz, Tischler - Baldauf, Adlung - Loo (69. El-Jindaoui), Sontheimer, Geyer (54. Danhof) - Gashi. Trainer: Ruman.

Tore: 0:1 Gashi (24.), 1:1 Petrovic (27.), 2:1 Brucia (73.), 3:1 Breu (89.).

Schiedsrichter: Ostheimer (Sulzberg)

Zuschauer: 667

Gelb: Walleth, Drum - Muiomo, Baldauf.

 

Text: Michael Buchholz - TSV Buchbach

Foto: Michael Buchholz - TSV Buchbach