• #
     
    track name
    genre
    composer
    length
     
     
TOTO Pokal Bauer schiesst Buchbach ins Achtelfinale
TOTO Pokal Bauer schiesst Buchbach ins Achtelfinale
Online seit: 22-08-2018 | Autor: #Foecki

Bauer schießt Buchbach ins Achtelfinale

Toto-Pokal: 1:0 am Mittwoch beim Bayernliga-Primus Türkgücü-Ataspor München

Der TSV Buchbach steht im Achtelfinale des bayerischen Totopokals: Mit einem 1:0-Erfolg am Mittwochabend qualifizierte sich der Regionalligist beim Bayernliga-Spitzenreiter SV Türkgücü-Ataspor München für die dritte Runde und hat nach einem souveränen Auftritt gegen das Starensemble von Münchens „dritter Kraft“ auch Selbstvertrauen für das wichtige Heimspiel am Samstag um 16 Uhr gegen Greuther Fürth II tanken können. 

Die Rot-Weißen begannen gut organisiert und zunächst mit dosiertem Angriffsverhalten, doch bereits in der achten Minute war Tommy Breu nach einem langen Ball durch, vertändelte aber die Kugel. Auf der anderen Seite verzog der ehemalige Deisenhofner Luca Tschaidse knapp (15.), ehe Samed Bahar bei einer Doppelchance Pech hatte und Keeper Cerruti Zola seinen Kasten sauber halten konnte (27.). Buchbach überließ den Gastgebern in den ungefährlichen Räumen das Geschehen und stach in der 29. Minute eiskalt durch Hochzeiter Maxi Bauer zu, der vom linken Flügel in den Strafraum zog, seine Gegner abschüttelte und eiskalt versenkte. Die Gastgeber brachten im Anschluss etwas unnötige Härte und Hektik in die Partie, doch Buchbach ließ sich davon nicht beeindrucken. In der 41. Minute hätte Bauer fast den zweiten Treffer erzielt, doch letztlich konnte der Bayernligist klären.

Auch nach dem Seitenwechsel Buchbach zunächst mit den besseren Möglichkeiten, doch Breu verpasste nach Vorarbeit vom eingewechselten Aleks Petrovic und Bauer die Vorentscheidung (56.). Die Gastgeber erhöhten peu à peu die Schlagzahl, doch das Team von Anton Bobenstetter und Andi Bichlmaier stand sehr gut und ließ erst in der Schlussphase mehr zu. Die beste Gelegenheit zum Ausgleich fand Arbnor Segashi in der 88. Minute vor, doch sein Schuss ging am langen Pfosten vorbei. Pablo Pigl hatte dann ebenfalls noch den Ausgleich auf dem Schlappen, sein Abschluss bereitete Buchbachs Keeper Egon Weber jedoch keine Mühe (91.).

„Wir hatten wegen dem Pokalspiel-Termin organisatorisch ordentlich Stress und mussten sowohl das Regionalligaspiel gegen Greuther Fürth II als auch das Bezirksligaspiel gegen Saaldorf verlegen. Bei all den freiwilligen Helfern ist das schon eine gewaltige Aktion, schon deswegen sind wir froh, dass unsere Mühen auch belohnt wurden“, so Buchbachs sportlicher Leiter Georg Hanslmaier, der aufgrund der besseren Chancen von einem verdienten Sieg sprach: „Wir können das Ding hier eher entscheiden, aber letztlich sind wir eine Runde weiter und losen im Achtelfinale vielleicht einen attraktiven Gegner.“   

 

Text: Michael Bucholz - TSV Buchbach

Foto: Michael Buchholz - TSV Buchbach und fupa.net