• #
     
    track name
    genre
    composer
    length
     
     
Regionalliga Bayern TSV Buchbach verliert in Nuernberg
Regionalliga Bayern TSV Buchbach verliert in Nuernberg
Online seit: 16-11-2019 | Autor: #Foecki

Buchbach einfach unter Wert geschlagen

1:2-Niederlage beim 1. FC Nürnberg II – Brucia trifft – Leberfinger sieht Rot

Da war schlicht und ergreifend mehr drin für den TSV Buchbach! Die Rot-Weißen mussten am Samstag beim 1. FC Nürnberg II eine 1:2-Niederlage quittieren und gingen damit nach fünf Spieltagen in der Fußball-Regionalliga Bayern erstmalig wieder leer aus. „Schade, wir haben einen Top-Auftritt hingelegt, leider sind wir dafür nicht belohnt worden“, kommentierte Buchbachs Trainer Markus Raupach.

Dessen Team war nach zwei Anfangschancen von Lukas Schleimer frühzeitig gut im Spiel und hatte selbst zwei exzellente Möglichkeiten den Führungstreffer zu erzielen: In der 21. Minute zwang Thomas Leberfinger Keeper Felix Kielkopf mit einem Kopfball in den Winkel zu einer Glanzparade und zehn Minuten später verzog Aleks Petrovic nach zentralem Zuspiel von Markus Grübl aus zwölf Metern knapp. „Ausgerechnet in der Phase, in der wir Nürnberg gut vom Tor weghalten konnten, ist der Führungstreffer für den Club gefallen“, ärgerte sich Raupach über den Treffer von Schleimer, der nach Flanke von Tim Latteier mit einem verdeckten Flachschuss aus 20 Metern traf (39.). Der neunte Saisontreffer für den 19-Jährigen, den zahlreiche Bundesliga-Scouts ebenso auf dem Zettel haben, wie Mittelfeldlenker Robin Heußer und Innenverteidiger Tobias Kraulich. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Jungs lange in der Regionalliga spielen“, zollt auch Raupach der Elite der Nürnberger Nachwuchsgarde Respekt und verteilte gleichzeitig Komplimente an sein Team: „Wir können uns beim besten Willen nichts vorwerfen und sind in einem begeisternden Fußballspiel das Tempo mitgegangen. Da würden mich jetzt im Einzelnen die Lauf- und Sprintwerte interessieren. Die Jungs haben richtig Gas gegeben, das war ein mutiger und couragierter Auftritt.“

Die erste Möglichkeit nach der Pause gehörte den Gastgebern durch den lange verletzten Zweitliga-Profi Fabian Schleusener (54.), doch Buchbach drängte nun mit Vehemenz auf den Ausgleich, hatte dabei aber Pech, dass Leon Heinze noch einen Versuch der Gäste von der Linie schlagen konnte. In der 67. Minute war es dann aber so weit, als Christian Brucia nach Flanke von Grübl mit seinem fünften Saisontreffer den Ausgleich markierte. Doch die Freude währte nicht lange, denn nur zwei Minuten später traf der eingewechselte Däne Casper Tengstedt nach Zuspiel von Heußer aus wenigen Minuten zum erneuten Führungstreffer für den kleinen Club.

Die Gäste entfachten daraufhin noch mehr Druck und hatten auch prima Möglichkeiten durch Kopfbälle von Grübl und Leberfinger, auf der anderen Seite kamen die Hausherren immer wieder bei Kontern zu Möglichkeiten, bei denen aber Daniel Maus seine Truppe im Spiel hielt. Raupach: „Nürnberg hat ein Tempo, das man einfach nicht durchgängig verteidigen kann, die Frequenz ist so hoch, dass zwangsläufig Chancen entstehen.“

Bitter waren dann in der Schlussphase die gelbe Karte gegen Brucia und Rot gegen Leberfinger. Raupach: „Lächerlich, wie so viele Karten in der Liga. Da entsteht ja der Eindruck, als wäre das eine Treter-Liga. Das Gegenteil ist der Fall. Das ist eine überwiegend sehr faire Liga mit viel Tempo. Vielleicht manchmal zu schnell für die Schiedsrichter.“ Brucia und Leberfinger fehlen jetzt wegen Sperren im Heimspiel am Samstag gegen Bayreuth ebenso wie Selcuk Cinar (Schulter-Operation), lediglich Thommy Breu kehrt dann zurück. 

FC Nürnberg: Kielkopf – Heinze, Knothe, Kraulich, Rosenlöcher – Piwernetz, Zietsch – Schleimer, Heußer (83. Ardestani), Latteier (79. Stoßberger) – Schleusener (54. Tengstedt). Trainer: Mintal

TSV Buchbach: Maus – Bahar, Hain, Leberfinger, Rosenzweig (86. Denk), Drum – Walleth (73. Winterling), Petrovic – Grübl, Cinar, Brucia. Trainer: Raupach/Bichlmaier.

Tore: 1:0 Schleimer (39.), 1:1 Brucia (67.), 2:1 Tengstedt (69.)

Schiedsrichter: Steigerwald (Gräfendorf)

Zuschauer: 188

Gelb: - / Brucia, Petrovic

Rot: Leberfinger (90. + 3) wegen Foulspiels.

 

Text: Michael Buchholz

Foto: mb-presse

MB.

33

5:02 min
34

49:47 min

< >