• #
     
    track name
    genre
    composer
    length
     
     
Eishockey Oberliga Sued EHC Waldkraiburg startet in Saison
Eishockey Oberliga Sued EHC Waldkraiburg startet in Saison
Online seit: 26-09-2018 | Autor: #Foecki

EHC WALDKRAIBURG STARTET IN DIE OBERLIGA-SAISON 2018/ 2019

 

Mit einer Auswärtspartie beim VER Selb erfolgt für die Löwen am Freitag um 20:00 Uhr der Startschuss für die neue Spielzeit in der dritthöchsten Eishockeyliga. Am Sonntag um 17:15 Uhr erwarten die Mannen von Cheftrainer Thomas Vogl die Blue Devils vom EV Weiden in der Raiffeisen Arena zum ersten Punkt-Heimspiel der Saison.

Sieben Jahre lang in Folge zählten die Wölfe vom VER Selb zu den besten fünf Mannschaften der Oberliga Süd.  Man kam immer in die Playoffs in dieser Zeit, nur einmal schied man im Achtelfinale aus, sonst ging die Reise immer noch weiter. In genau diesen sieben Jahren spielten auch die „Big Three“ beim VER in der Porzellanstadt: Jared Mudryk, Herbert Geisberger und Kyle Piwowarczyk, die zu den absoluten Größen des VER und der Liga zählten und damit eine Ära begründeten. Die ist nach den Abgängen der drei Angreifer aber zu Ende und Coach Henry Thom schickt sich an, eine neue zu begründen, mitsamt einer umgebauten Offensivabteilung. Der Kanadier Ian McDonald war bereits in der letzten Saison ein Wolf, zeigte mit 82 Scorerpunkten (26 Tore) in 44 Spielen, dass er weiß, wo das Tor steht. Den Platz von Piwowarczyk nimmt inzwischen der Kanadier Ryan McDonough ein, allerdings verletzte sich der Angreifer kurz vor der Anreise am Oberkörper und verpasste die Vorbereitung- deshalb hat man vorübergehend den US-Angreifer Nicholas Miglio im Kader, der seine Sache klasse machte. In der Vorbereitung musste man sich nur zum Auftakt den Saale Bulls Halle (3:4) und den Moskitos aus Essen beim Hochfrankencup (3:5) geschlagen geben. Mit ihrer eingespielten Defensive werden es die Löwen nicht leicht haben, in der Offensive dürfen die Waldkraiburger höchstens noch auf ein paar Abstimmungsprobleme hoffen.

Sonntagsgegner Weiden hatte den härtesten Kampf bereits vor der Saison zu überstehen. Denn im Frühjahr drohte den Blue Devils das Oberliga-Aus, lediglich mit einer Crowdfunding-Aktion, bei der die Fans über 113.000 Euro spendeten, konnte das Horror-Szenario samt Neustart in der Bezirksliga abgewendet werden. Im Sommer wurde die erste Mannschaft dann auch noch in eine GmbH ausgegliedert, entsprechend schleppend verliefen die Planungen für Trainer Ken Latta, der letzte Saison zu Beginn der Meisterrunde in Weiden das Ruder an der Bande übernommen hatte. Inwieweit er die Blue Devils aber in ruhigeres Fahrwasser navigieren wird, muss sich zeigen- personell geschah nämlich nicht allzu viel beim letztjährigen Tabellenachten und den sechs Abgängen stehen nur vier Zugänge gegenüber. Der 22-Jährige Keeper Daniel Filimonow kam aus Deggendorf und wärmte dort nicht nur die Bank, in die Defensive holte man Maximilian Deichstetter aus Miesbach. Im Angriff verstärkte man sich mit Marco Habermann aus Duisburg, die zweite Kontingentstelle neben dem Kanadier Matt Abercrombie belegt ab sofort dessen Landsmann Christian Ouellet.

Auf Waldkraiburger Seite sollten alle Mann an Bord sein für das Auftaktwochenende, zudem dürfte sich Neuzugang Kirils Galoha, der am vorigen Wochenende in der Industriestadt ankam, eingelebt haben. Tickets für das Heimspiel gibt es am Spieltag ab 15:45 Uhr, außerdem auf der Geschäftsstelle im Vorverkauf am Dienstag von 16:30-18:30 Uhr und am Donnerstag von 18-20:00 Uhr. Für das folgende Wochenende, wenn die Löwen dann zum SC Riessersee nach Garmisch-Partenkirchen reisen, kann man sich nach wie vor für den Fanbus anmelden. Entweder via Direktnachricht bei Facebook, in der Geschäftsstelle oder beim Heimspiel gegen Weiden am Sonntag am Fanshop-Stand vor der Raiffeisen Arena.

 

Text: Michael Gößl - EHC Waldkraiburg

Foto: Paolo del Grosso - EHC Waldkraiburg